Posts by Morgaina

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

    Das Jahr geht in die Endrunde und draussen flankerlt der leise Schnee. Es ist schweinekalt und so manche Nase läuft wie ein kaputtes Wasserrohr. Immer wieder hört man von neuen Coronafällen und toten Kriegsleichen. In vielen Häusern jedoch zieht herrlicher Keksduft durch die Räume und so mancher heiße Weihnachtspunsch wird hier und dort geheim verkostet. Die letzten Geschenkkäufe werden absolviert und immer wieder der Vorsatz, im kommendem Jahr etwas früher daran zu denken.

    Heute war mir so danach, dass ich mein Weihnachtsavamädchen Vileshny vor die Basekamera geworfen habe. Nach den Feiertagen kommt wieder mein anderes Dezembermädchen.

    Es scheint heuer ein strenger Winter zu sein, denn mein Bär hat bereits etwa 10 Mäusetiere gefangen, die sich bei uns im Haus einquartiert hatten. Sie dachten wohl wir wären so etwas wie ein Winterhotel. Falsch gedacht.

    Es ist nur ein kurzer Bericht, denn in meiner Küche stapelt sich der Abwasch und ich hatte doch versprochen, ihn in zeitiger Frühe ...! Ich wünsche euch trotzdem auf diesem Wege alles Liebe und Gute zu den kommenden Feiertagen und viele tolle Geschenke, die so recht euren Geschmack treffen. Gesundheit und Freude ebenso.

    Dies war nun - ohne Quatsch - Morgainas Ultrakurzer Vorweihnachtszeit Base Tritsch Tratsch.

    Die Mama von Morgaina - Rowenna - wurde ihrer Rolle als Hohepriesterin und stellvertretend für ihre Tochter als Priesterin ziemlich gerecht.

    di68z4jm.jpg


    Leider fand das Rollenspiel keinen zweiten Teil weil sich die Darsteller gleich danach verabschiedet hatten und Morgaina blieb mit ihrem zweiten Charakter Minusch auf weiter Flur allein.

    pw62j4bp.jpg    tbq6brix.jpg

    Die meisten Bilder stammen aus der Rendermaschine von Maroy aber um sich die Geschichte bildlich vorstellen zu können, verwende ich sie hier um sie zu veranschaulichen. Die nächsten Bilder zeigen Morgaina, die die Lieder des Lichtssingt und Benny, den stolzen Ringträger.

    irwdpqjo.jpg   i667hmil.jpg

    Dies ist der Werwolf Gareth, der das Herz Morgainas erringen konnte.

    3z8yyqxv.jpg

    Dies ist ein Rollenspiel, das vor mehreren Jahren hier durch die Base stattfand und das ich mich "erfrechte" zu einem Buch zusammen zu fassen ...

    Die junge Anshey Caitriona ist ganz alleine. Ohne Eltern aber mit einem Mentor, der ihr wohlgesonnen ist. Sie versucht das Beste aus ihrer Lebenssituation zu machen und kommt auf ihremWeg auch nach Secret Melodies, einem Ort voll Fantasie und zahlreichen Wesen. Die einen mit Magie gesegnet, andere wieder ohne diese. Sie lernt die junge Hexe Morgaina kennen und diebeiden jungen Frauen, beide kaum dem Jugendalter entronnen, werden Freundinnen.

    Morgaina welche die „Seelenverbindung“ beherrscht verbindet sich auf diese Art mit Anshey. Dachte sie noch zu Beginn der Bekanntschaft, Anshey wäre eine normale junge Frau, wurdeMorgaina bald eines anderen belehrt. Es stellte sich heraus, dass Anshey Caitriona ein Doppelwesen – bestehend aus Drachenfrau und Menschenfrau - ist. Anshey lernt aber auch andere Wesen kennen. So einen alten Drachen, der meistens auch in menschlicher Gestalt auftritt. Und dann ist da noch der Pirat Marquez. Auch er hat ein Geheimnis das er stets angestrengt hütet. Obwohl er es sich nicht eingesteht, hinterlässt die Bekanntschaft mit Anshey bei ihm einen tiefen Eindruck. Um diesen aber abzuschwächen, versucht er die junge Anshey immer wieder auf Abstand

    zu halten.

    Nachdem Morgaina und Anshey engeren Freundschaftskontakt pflegten, wurde Anshey mehr und mehr offener, was den Umgang mit anderen Wesen betraf. Ein besonderes Erlebnis hatte Anshey, als ihr eine Kinovorstellung geboten wurde, was die enorm

    romantische und sehr emotionale Anshey in einen Taumel der Gefühle reißt. Und ein Unbekannter sie aus der gewohnten Dimension von Secret Melodies. Krieg führten die Bewohner mit einer feindlichen Drachenrasse von Ansheys Heimat. Diese tat ihr Bestes, um ihrem Volk zum Sieg zu verhelfen. Doch ein letzter Feindeskampf verletzte Anshey schwer und wäre nicht da die Verbindung zwischen ihr und Morgaina dank des Seelenbandes gewesen, wäre es um die junge Drachenfrau geschehen. So aber fand Morgaina dank dieses Kontaktes die Schwerverletzte und versuchte, wenigstens die schwersten Verletzungen zu heilen. Doch ihre Magiekraft reichte bei weitem nicht aus. Um Anshey aber trotzdem zu retten, suchte sie Hilfe bei Marquez. Dieser war hoch erfreut, als er

    erfuhr, dass Anshey wieder im Lande war, doch auch er konnte nicht alle Wunden heilen. Und Ansheys Kraftreserven waren mehr als nur erschöpft. Da Anshey eine Feuerdrachin ist, mussten die vier wichtigsten Elemente ihr bei der Heilung helfen: Luft, Wasser, Erde und Feuer. Morgaina half tatkräftig mit, die Elemente zu besorgen. Feuer allerdings holte Marquez persönlich von Ansheys Heimat und lernte dort den Mentor von Anshey kennen: den Don Alistair. Erst glaubte er, dieser sei der Versprochene Ansheys, die sich heimlich aber nachdrücklich bereits in Marquez Herz gestohlen hatte. Er erkannte jedoch bald seinen Irrtum und ahnte, dass er zugreifen musste, wollte er die Liebe seines Lebens nicht für immer verlieren.

    Anshey lernte, während sie auf das wichtigste Element Feuer wartete, den Adoptivsohn Morgainas Benedikt kennen und auch lieben. Und der Dreijährige war von Anshey ebenso begeistert. Als Marquez mit dem Feuer zurück war, gab er es Anshey und damit Heilung und volle Kraft wieder zurück. Und nun erst gestand er Anshey und vor allem sich selbst ein, dass er diese Drachenfrau liebte und begehrte. Ein Leben lang und noch darüber hinaus. Inzwischen sandte der Don einen Boten zu Morgaina, um ihr mit einem besonderen Geschenk zu danken, dass sie sich seinem Mündel Anshey angenommen hatte. Gareth brachte ausserdem sein eigenes ICH mit und eroberte Morgaina im Sturm. Das Seelenband, ein Bestandteil der Junghexe,

    verband sich mit ihm und brachte ihm nicht nur die Freundschaft, sondern auch die Liebe Morgainas. Um zu prüfen, ob Anshey und Marquez auch wirklich geeignet waren, sich für immer aneinander zu

    binden musste Anshey eine harte Prüfung bestehen, so wie auch Marquez. Beide bestanden diese, doch Morgaina missverstand etwas und bestrafte Marquez mit einem Fluch. Dieser verhinderte dass Marquez sein Wort, das er Anshey gegeben hatte, einhielt und brachte die junge Frau in ein Seelentief. Die Mutter Morgainas war erzürnt mit dieser und Morgaina entschuldigte sich dann bei

    Anshey und Marquez. Beide nahmen die Entschuldigung an, doch Marquez mit etwas Vorbehalt.

    Nach zahlreichen Hindernissen, Missverständnissen und Tränen von Seiten Ansheys war dann doch die Hochzeit von Anshey und Marquez beschlossen. Da Morgaina als Trauzeugin vorgesehen war, sprang ihre Mutter die Hohepriesterin Rowenna ein und vermählte die beiden Menschen, die auch Drachen waren.

    lon799qv.jpg    tc2wdpca.jpg

    Na wusch!! Also, so geht das doch nicht, oder? :wooot: :wahh:

    So, der Frühling ist ganz schön gealtert, der Sommer hat auch schon einige graue Haare bekommen, obwohl es die Sonne und auch die warmen Badeseen es noch immer gut mit uns meinen. Auch wenn es im TV schon wieder heißt, soundsoviele Neuerkrankungen sind wieder am Vormarsch ... naja, da muss sich das Volk eben impfen lassen und nicht so - wie in der Kaugummiwerbung - anderen auf die Pelle rücken und mit offenem Maul den Mann fressen ... :haareausreißen: :nichtgut: . Doch Schwamm drüber ...

    Seit Mittwoch dieser Woche - also seit 21. Juni anno 2022 bin ich stolzer Besitzer meiner 2 teiligen Buchserie :grin: :yeah: die auf einem langem Rollenspiel basiert, das vor etwa 5 oder 6 Jahren seinen Anfang in Secret Melodies den Anfang nahm. Damals schrieben so etwa 20 Leute oder mehr ihre Rollen, doch dieses eine Spiel trägt einen prägnanten Titel: ANSHEYS GESCHICHTE. Vielleicht sind noch einige der Namen bekannt oder haben einen mal bitteren, mal liebevollen Klang:

    Maroy, Sly, Morgaina, Minusch, Alfi, Hekka, Mysth, Gnomi und viele mehr. Einige verschwanden im dunklen und unendlichen WWW, andere benannten sich um und andere mussten aufhören, sonst hätte sie ihr Ehepartner verlassen. Wobei ich mich frage warum, war doch nur ein Rollenspiel! :smilinarot: Okay, nicht unbedingt, denn noch heute habe ich Kontakt mit einem bestimmten Werwölfchen, das sogar die Alfi kennt - von der "alten" DAZ Schule her, die sich ebenfalls gewandelt und umgenannt hat. Hätte sogar den anderen beiden Hauptdarstellern ebenfalls ein Buch hinüberwachsen lassen, doch Maroy klinkte sich aus und mein Werwolf meinte, sie will mich nicht ausrauben. Der andere Hauptdarsteller meinte, dass er sein Einverständnis nicht gibt, seine Posts unterliegen dem Copyright. Na gut, dann nicht. Man will sich den Jungen ja nicht verprellen. :shockk: Somit bin nur ich stolzer Besitzer und habe heute morgen bis 10 Uhr Vormittag die letzten 20 Seiten fertig gelesen. Es sind etwa 670 Seiten und 22 Renderbildchen. Die Kosten waren 225 Euro. Erst hatte ich gedacht, dass es eigentlich gar nicht so viel zum Rollenspielen gab aber dann nahm mich die Geschichte gefangen. So manches Lachen schallte durchs Zimmer und auch das eine und andere Tränchen. Blöd, was? Hatte doch selber mit geschrieben. :aergerlich: Na ja, aber so ist eben die Morgaina, die von einem (leider auch nicht mehr vorhandenen) Freund liebevoll Mori gerufen wurde. Aber seit heute morgen weiß ich wieder wieso ich diese Chaoskatze Minusch so gern habe. :megalach: Und ein weiteres Plätzchen in meinem Herzen hat ein gewisser Wassermann namens Mylen. :knuddel:

    Die Geschichte hat beinahe alles, was eine gute Geschichte haben soll: Piraten und deren Kampf, Drachen die sich aus Liebe vereinen, eine Junghexe, die so manchen Fehler macht, einen Werwolf der sich in diese Hexe verliebt und deren Adoptivsohn, der ein Engel ist (im wahrsten Sinn des Wortes mit Flügel und anderem) von ihr adoptiert worden war. Mit einem dankbaren Blick zu Alfi, die mir dieses Geschenk damals machte. :liebhab: :knuddel: Streit, Rachegedanken, Eifersüchteleien und schließlich das Happy End. Eine fulminante Drachen_Menschen_Hochzeit mit allem Drum und Dran. :grin: Leider war dies das letzte große Rollenspiel. Danach kam der Krieg wo eine bösartige Dunkelgestalt die meisten Schreiberlinge von der Base aber auch von Secret Melodies vertrieben hat. So verschwanden Gwinedd, Vincent, Maroy, Isi (Iseriana), Sly, Laserian und noch viele andere. :schnieef: :wutheul2:


    Dies ist nun - ohne Quatsch - Morgainas Juni Base Tritsch Tratsch.

    Ich danke euch beiden für die lieben Worte :dankesmilina:  :liebhab: und du Alfi kannst dir sicher sein, wenn es garnicht mehr geht, überfalle ich dich ganz sicher mit dem Quatschofon. :umarmen: :herzerle: Nur eines muss ich mir echt abgewöhnen, dass ich wirklich den ganzen Tag im Bett liege. Da wird man echt matsch und alles tut weh. Das einzig gute ist aber, wenn man den ganzen Tag liegt, die Wurzeln werden nicht dick als wären sie keine Beinchen sondern eine Mortadella. :grin: :megalach:

    Lange ist es her, dass ich hier meine Stapfen hinterließ. Inzwischen ist der Vorfrühling ins Land gezogen, bei unserer Nachbarin blühen bereits die Palmkätzchen und die Luft ist weich und warm. Nur gestern nicht, da hatten wir einen Sturm ...! Unser Amselmännchen scheint auch schon Frühlingsgefühle zu haben, denn gestern schimpfte er bereits mit einem anderen Amselmann. :batsch: Nur seine Liebeslieder hat er noch nicht in die lauwarme Luft geträllert. Aber das kommt sicher schon noch. :pfeif:

    Auch bei uns zu Hause hat sich so manches getan. Das Sofa wurde auf ein Krankenbett umgetauscht in dem ich mit ausgestreckten Wurzeln liegen muss. Der Bärli hat nun auch Probleme mit seinen Wurzeln und wurde auf die Warteliste für eine neue Hüfte gesetzt. :kruecke: Unser Hundi bekam einen neuen Besitzer, weil weder ich noch der Bär imstande sind mehr mit ihm spazieren zu rennen - gehen kann der Simba nicht, dazu hat er zu viel Kraft und Energie. Nun wurde er zu einer anderen Familie vermittelt, wo es ihm hoffentlich gut geht. :regenbogen:

    Heute morgen sauste draußen auf der Straße ein wilder Krieger mit seinem Auto vorbei, als wäre dies keine Ortschaft, sondern die Autobahn. Sein Radio laut aufgedreht und so hämmerte der Bass in einem rasenden Wagen an unserem Fenster vorbei. Mein erster Gedanke war, dass da wohl ein Tauber drinnen sitzt, weil wenn er ein normales Gehör besitzen sollte, wäre er spätestens dann in der übernächsten Ortschaft taub ... oder ... tot! Ich biss eben von meinem Frühstücksbrot ab und hätte mich beinahe vor Schreck verschluckt. :neinn: Aber trotzdem noch besser, als der Großbrand in den gestrigen Nachrichten, wo ein gesamter Gebäudekomplex in Flammen aufging und nur drei Personen eine Rauchvergiftung bekamen, aber etwa 120 Leute plötzlich ohne alles da standen. :waaas: :kiste:

    Dies war nun - ohne Quatsch - der Morgainas Vorfrühlings - Base Tritsch Tratsch.

    Nun ist er da ... Christbaum der Weihnachtsmorgen. Seit Tagen wird gebacken, eingepackt, geheime Sachen gemacht und was der Dinge da noch mehr. Der arme Postbote hat auch seine liebe Müh und Not mit versendeten Packerln und Tonnenweise Briefe. Na gut, die Drähte in diversen Postämtern kommen auch zum glühen, weil doch vieles über Handys jetzt gemacht wird. :huhus: :servus:

    Heute ist für mich, :schreibmamsell: der erste Tag nach längerem wo ich wieder vor meinem Mister sitze und seine Tastatur malträtiere. :kaffeepc: Bisher wurden nämlich meine Beinchen vom Nichtbewegen dicker und schwerer und daher ... :schlafen: :schlaf2: :schlafmuetze: . Soll man echt nicht machen. Erst heute habe ich wieder Sehnsucht nach meinem Mister - muss wohl am Geist der Weihnacht liegen. :Engel: :baum: :bussal: In diesem Sinne wünsche ich euch allen ein wunderschönes Weihnachtsfest, viele Geschenke und vor allem jene, die auch wirklich Freude machen und schlussendlich einen guten Rutsch ins neue Jahr, sollte ich wieder nicht können oder ... wollen. :schneeschleck: :xmasfamilie:

    Seit gestern nehme ich Antibiotika und die "Wasserwurzeln" sind schon spürbarer leichter sowie etwas dünner geworden. Doch eines habe ich bereits kapiert, ohne "herum hatschen" :kruecke: wird es nicht gehen. :traenen: :megaheul: Doch da heißt es sich durchbeißen. Keine Sorge, ich bin stur genug um es zu schaffen. Darum betrachtet euch von mir jetzt noch rasch geknuddelt und umärmelt. :gruppenkuschel: :knuddel:


    Dies war nun - ohne Quatsch - der Morgainas Winter-Weihnachts- Base Tritsch Tratsch.

    Kälte und Schnee hat unser Land befallen. :schneeball: Dezember hat das Jahr 2021 zu einer alten Frau gemacht, die ächzend und stöhnend am Stocke geht und durch den neuerlichen Lockdown in ihrer einsamen Wohnung fest gehalten wird. :kamin: Noch sind es 13 Tage bis ein kleines Kindlein geboren wird und die Welt erneut von der Erbsünde befreit. :schneeschleck: 13 Tage, bis in fast jedem Haus ein grüner Baum erstrahlt in weichem Licht, geschmückt mit Kugeln farbigen Glases und Ketten aus vielerlei Stoffen. Wohl auch behängt mit Engelhaar oder glatten Strohsternen. Christbaum Weihnachtlichen Duft verbreitend oder mit leisem Rascheln von unechten Nadeln. Bald durchströmen auch die köstlichsten Düfte die Räume und verstärken die Unruhe von Kindern, aber auch Erwachsenen. In diesem Sinne hatte auch die Morgaina das Gefühl, dass es an der Zeit ist ihren Weihnachtsava einzuwerfen. Sie nennt sich Rae-Fynn oder auch Iceangel.

    Leider wird der heutige Tritsch Tratsch der Kürzeste seit Beginn in diesem Räumchen. Erstens fällt mir nix mehr besonderes ein :kaffeepc: und zweitens sollte ich die vielen fleissigen Weihnachtsengelchen und Elfen nicht davon abhalten ihre Arbeit zu machen, nur weil ich Seitenlange Dinge schrübsel. :schriftsteller: Ich muss gestehen auch bei uns sind fleißige Weihnachtsbienchen am arbeiten, zwei Päckchen müssen gefüllt und schließlich abgesendet werden. Karten wollen geschrieben werden - auch wenn es nicht mehr so viele sind wie ehedem, Dank der Erfindung von Herrn Bell. So ein Quatschofon kann Segen und auch Fluch sein. Davon kann der Bärli eine lange Rede halten, denn seines ist der Meinung, dass es selbst der Chef ist und dem werten Besitzer alle seine noch vorhandenen Nerven kosten muss. :grin:

    Dies war nun - ohne Quatsch - der Morgainas Dezember Base Tritsch Tratsch. :glocke: :singen: :christkind:

    Seit einem Monat habe ich nichts gequatscht. Heute war mir so danach.

    Wenn meine Oma recht hatte mit ihrer Aussage, dass der kommende Winter so wird wie der vergangene Sommer war ... dann gute Nacht! :wahhh: Das würde bedeuten Schnee bis über den Scheitel und eine Kälte wie in der Arktis. Der WWF macht im Fernsehen Werbung wegen der Eisbären, die nicht mehr lange auf Erden wandeln würden, tja, die könnten ja dann bei uns auftauchen. Sehr zum Ärger der Morgaina, die mag keine Eisbären. Bären schon, aber eher die mit den beringten Schwänzlein und der Banditenmaske. :super2: Derzeit herrscht auch hier im Zimmer etwas Kaltfront. Nur gut, dass das Wasser für die Beinchen vom Pflegedienst sehr warm sein muss, sonst gäbe es bei mir Eisbein, jedoch ohne Sauerkraut. :kalt:

    In etwa zwei Wochen wird unser Bad weiter und ... hoffentlich ... fertig gemacht. Sind ja nur noch die letzten Fliesen zu machen. Aber wenn der Winter es nicht erwarten kann schon jetzt seine eiskalten Finger auszustrecken ...? Das Dach sollte auch erneuert werden, aber das hat sicher noch Zeit bis kommendem Jahr.

    Von den Kastanienbäumen fallen die Früchte und werden zermanscht von den Autos. In Schule und Kindergarten werden die Kastanien jetzt zu Figuren verarbeitet und wenn es nur Ketten sind. :blaetterrascheln: Es dauert auch nicht mehr lange, da tritt das letzte Drittel des Jahres in die die dunkle Jahreszeit. Heuer werde ich mir den Halloweenava die letzten drei Tage vom Oktober und die ersten drei Tage im November präsentieren. :irre:

    Vor einigen Tagen war ich wieder einmal in der DAZ Forumschule bei Hexekathi und habe mich für mein langes Schweigen entschuldigt. Dort waren aber alle so lieb und nett und haben mich beruhigt. Solange mir mein Hinterteil beim langen sitzen Probleme macht, kann ich mich nicht auf meine Aufgaben konzentrieren, Es sind jetzt sogar meine Schreibereien auf Eis gelegt deshalb. :smilinarot:

    Dies war nun so ganz ohne Quatsch, der Morgainas Herbst Base Tritsch Tratsch. :lesenlesen: :dankesmilina: